Von Periodenpanties bis zu schmerzlinderndem Yoga: Tipps von Madlen und Jennie

Geposted von Marisa Heinze am

Die einen leiden extrem darunter und andere spüren es kaum: Menstruation betrifft jede Frau. Mit der Senkung der Steuer von 19 auf 7% haben wir ein wichtiges Statement in Bezug auf die Zugänglichkeit zu weiblichen Hygieneartikeln gesetzt. Doch auch wenn die hohen Kosten auf diese Weise  etwas gesenkt werden konnten, besteht ein großes Problem weiterhin.

Jede Frau verbraucht in ihrem Leben während ihrer Menstruation 10.000 – 17.000 Monatshygieneprodukte, zu denen vor allem Binden und Tampons zählen. Weltweit landen jährlich 45 Milliarden von diesen auf dem Abfall.  Und dort bleiben sie bis zu 500 Jahre. So lange dauert es nämlich bis sich die vielen Plastikbestandteile zersetzen. 

Du möchtest auf eine nachhaltigere Alternative umsteigen, um die Umweltbelastungen durch Periodenprodukte zu reduzieren? Dann bist du hier genau richtig.

In unserem Interview mit der angehenden Yogalehrerin und Bloggerin Madlen und OGNX Produktmanagerin Jennie erfährst du alles über die neue Periodenunterwäsche von Kora Mikino, die ab sofort in unserem Shop erhältlich ist. Neben ihren persönlichen Erfahrungen mit der Panty, verraten dir die beiden außerdem, welche Übungen sich besonders bei starken Menstruationsschmerzen eignen. #powertotheperiod

Madlen im Interview

Madlen bei ihrem Asana gegen Periodenschmerzen 

Hallo liebe Jennie und Madlen! Schön dass ihr euch Zeit nehmt, eure Erfahrungen und Tipps mit der Periodenunterwäsche, sowie Periodenschmerzen mit den OGNX Kunden zu teilen. Neben den Menstruationstassen, die es mittlerweile in vielen Drogeriemärkten zu finden gibt, ist die Menstruationsunterwäsche eine schöne und umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Tampons und Binden. Viele stehen der Unterwäsche jedoch noch skeptisch gegenüber, weil sie deren Schutz und Auflaufsicherheit in Frage stellen. 

Madlen: 
"Auch ich benutze derzeit noch Tampons, bin aber schon länger auf der Suche nach einer ökologischeren Alternative. Ich habe zunächst die Menstruationstasse ausprobiert. Das war allerdings nicht so mein Fall. Die Unschlüssigkeit gegenüber der Periodenunterwäsche kann ich auf jeden Fall verstehen. Bevor ich in ein Set investiere, warte ich da auch lieber auf Erfahrungsberichte von Freunden oder Bekannten. Den Tragekomfort der Kora Mikino Hosen durfte ich dank euch ja bereits testen und bin sehr angetan. Meine Tage hatte ich jedoch noch nicht. Deswegen bin ich über das Gespräch mit Jennie hier super dankbar." 

Jennie: 
"Das freut mich Madlen. Tatsächlich benutze ich die Periodenunterwäsche schon länger und bin absolut überzeugt davon. Auch ich kann die Zweifel jedoch gut nachvollziehen, denn mir ging es am Anfang genauso. Die Idee mit dem Interview fand ich super, da ich Interessierten ihre Bedenken durch meine Erfahrungsberichte gerne nehmen möchte." 

Wie kam es, dass du deine eigenen Zweifel überwunden und die Periodenunterwäsche ausprobiert hast? 

Jennie:
"Auf Kora Mikino wurde ich zum ersten Mal durch Gründerin Julia aufmerksam. Wir haben uns auf der Neonyt, der nachhaltigen Fashionweek, kennengelernt und ein längeres Gespräch miteinander geführt. Nachdem mir Julia vom Prinzip der Periodenunterwäsche erzählt und mir garantiert hat, dass dank der Silbertechnologie nichts auslaufen kann, stand für mich fest, dass ich das ausprobieren muss.

Inzwischen benutze ich die Panties bereits seit 6 Monaten und fühle mich total sicher. Beim ersten Tragen war es zwar ungewohnt, aber auch ein bisschen aufregend. Ich habe es sofort als befreiend empfunden, endlich "frei bluten" zu dürfen. Nach meiner Testphase war klar: das brauchen wir auch in unserem OGNX Shop. Nachdem ich nun schon fast alle meiner Freundinnen "bekehrt" habe, hoffe ich, dass unsere Kundinnen jetzt nachziehen haha"

 

Welches Kora Mikino Produkt benutzt du am liebsten und wie oft wechselst du es: 

Jennie:
"Ich benutze am liebsten den Hipster Hannah. Ich mag die Form sehr gerne und fühle mich einfach gut eingepackt. Ich habe meine Tage immer mittel stark. Es reicht mir daher, wenn ich den Hipster einmal morgens und einmal abends vor dem schlafen wechsel." 

Was passiert mit den schmutzigen Panties? 

Jennie
" Die Pflege der Panties ist super easy und umweltfreundlich. Wie auf der Packung beschrieben, wasche ich das Höschen nach dem Tragen kurz mit kaltem Wasser aus und schmeiße es danach in einem Wäschesäckchen in die Waschmaschine, um es bei 40% Schonwaschgang mit anderen Kleidungsstücken zu waschen. Da sie aus Modal sind, trocken die auch super schnell und fühlen sich wie neu an. Auf der Packung sind alle Pflegetipps einfach und verständlich erklärt."

Kora Mikino Packung

Die Periodenunterwäsche von Kora Mikino ist eine nachhaltige Alternative zu Tampons und Binden 

Jennie du bist bereits Budokon Yoga Lehrerin und Madlen du beginnst deine Ausbildung in Kürze. Könnt ihr Yoga während der Menstruation empfehlen? 

Madlen: 
"Ich nehme die Pille seit 3 Jahren nicht mehr. Seitdem ist mein Zyklus unregelmäßiger, unterschiedlich stark und auch teilweise mit Schmerzen verbunden. Wie stark die Schmerzen sind, hängt immer von meinem physischen und psychischen Gesamtzustand ab. Das " Free Bleeding" trägt schon einen Großteil dazu bei, dass ich mich körperlich wohler fühle. Yoga ist dann eine super Ergänzung, auch die Seele etwas baumeln zu lassen und sich ganzheitlich zu entspannen."

Jennie: 
" Da stimme ich Madlen voll zu. Ich leide zum Glück nicht an Schmerzen, wenn ich meine Tage habe. Als Budokon Yoga Lehrerin merke ich aber trotzdem, wie mir die Übungen auch besonders während meiner Periode Kraft geben. Ich fühle dabei tief hinein in meinen Körper, tanke Energie und meine Stimmung hellt sich auf.  Nach einer Session fühlt sich mein Körper stark und gesund an."

 

Madlen du hast uns ein schönes Video aufgenommen, in dem du uns eine Asana Abfolge zeigst. Könntest du uns diese kurz erklären und sagen, warum dir dir Übungen während deiner Menstruation gut tun? 

 

Madlen: 
"Grundsätzlich muss natürlich jeder selbst wissen, was einem gut tut und was nicht. Man sollte hier nichts erzwingen. Ich rate grundsätzlich zu eher passiven und kühlenden Asanas wie in meinem Video. Umkehrungen sollten vermieden werden, da das Blut sonst zurück fließt. 

Im Video starte ich mit der Bergstellung. Auf diese folgt eine Vorwärtsbeuge, umdie gesamte Rückseite zu dehnen. 
Ich fließe schließlich in den Yoga Squad. Dieser Hüftöffner ist zunächst nicht sonderlich angenehm, doch in der Hüfte sind extrem viele Emotionen und Anspannungen verhaftet. Bei Stress wird unser Hüftmuskel besonders kontrahiert. Der Yoga Squad lockert diese Verkrampfungen und fühlt sich für mich daher sehr angenehm an. Es folgt der, die Wirbelsäule unterstützende, Drehsitz. Wie ihr schon merkt, lege ich bei meinem gesamten Asana viel Wert auf die Rücken-, Wirbel- und Beckenpartie, da diese bei Menstruationsschmerzen besonders betroffen sind. 
Angenehm fühlt es sich auch an, sich auf den Rücken zu legen und die Knie zu Brust zu ziehen. Last but not least genieße ich die Dehnung in der Schmetterlings- und Krokodilhaltung, bevor ich das Asana mit der Haltung des Kindes abschließe.

Neben Yoga, sind Wärmflaschen und Magnesium super Hilfsmittel, um Krämpfe zu lösen"

 

Vielen Dank Madlen und Jennie für das interessante Interview. Wir hoffen eure Tipps und Erfahrungen konnten vielen unserer Kunden eine große Hilfe sein. 

Wir haben dein Interesse geweckt und du möchtest die Periodenpanties nun selbst ausprobieren? Dann nichts wie los. In unserem Online Shop findest du den Slip und Hipster, sowie viele nachhaltige Yogaoutfits in verschiedenen Größen. 

Hier noch einmal die wichtigsten Facts zu den Panties: 

  • Die Panty kann bis zu 12 Stunden getragen werden, danach empfiehlt es sich, das Blut zunächst mit kaltem Wasser auszuwaschen. Anschließend kann sie bei 40 Grad im Schonwaschgang mit anderer Wäsche zusammen in der Maschine landen
  • Die Panty saugt bis zu 30 ml Blut auf, was der Menge von drei mittleren Tampons entspricht
  • Dank der zertifizierten Silber-Technologie bilden sich keine geruchsverursachenden Bakterien und die Panty wird bereits bei niedrigen Temperaturen sauber. 
  • Die Menstruationspanty ist unendlich oft wiedeverwendbar. Das heißt ihre Lebensdauer ist mit der normalen Unterwäsche vergleichbar.